STARTSEITE | ENGLISH VERSION
Labor für Limnische und Marine Forschung  


Dienstleistungen

 
Aktuelle Projekte
Unterwasserreinigung in der professionellen Schifffahrt

 
Abgeschlossene Projekte
Liste der Projekte
Baggergut-Untersuchungen in deutschen Küstenhäfen
HAI-TECH-Projekt
Biozidfreie Antifouling-Beschichtung von Steganlagen
HYDROPHOB-Projekt
Reinigungsverfahren für den Unterwasserbereich von Sportbooten
Verlässlichkeit der Antifouling-Expositionsschätzung sicherstellen
Foulprotect - Bewuchsschutz und Vermeidung von Biokorrosion in der Maritimen Technik
EU-Forschungsprojekt CHANGE
Projekt zur Reinigung von Sportbooten 2012 – 2014
Erprobung von Reinigungsverfahren für biozidfreie Unterwasserbeschichtungen an Sportbooten 2015
Umfrage zur Antifoulingpraxis in Sportboothäfen Niedersachsens

 
Veröffentlichungen
... zu Fouling & Antifouling
Vorträge
SUCHE    
 

Baggergut-Untersuchungen in deutschen Küstenhäfen

Vor der Ausbaggerung eines Hafens müssen in bestimmten Abständen Untersuchen der Sedimentbelastung durchgeführt werden, um zu entscheiden wie mit dem Baggergut verfahren werden kann (Verklappung, Landentsorgung, Verbrennung). Hierzu hat LimnoMar auf eigene Initiative die von der BFG in Koblenz gesammelten Daten zur Messung der Konzentration von TBT, Kupfer und Zink in den deutschen Küstenhäfen aufgearbeitet. Diese Studie erfasst zwar einen inzwischen schon weit zurückreichenden Zeitraum, aber wir halten die Daten immer noch für aussagekräftig genug, um auf die Verbesserung der Antifoulingpraxis aufmerksam zu machen. Wie aus der Zusammenstellung hervorgeht, kam es in dem untersuchten Zeitraum immer noch zu frischen Einträgen von TBT, die offensichtlich von Sportbootrümpfen stammen, die damals nicht versiegelt oder entschichtet wurden. So wird deutlich, dass Boote mit unbekannten Altbeschichtungen niemals  außerhalb eines Waschplatzes mit einem Hochdruckwascher gereinigt werden dürfen. Zudem zeigen die Kupferwerte in den Sedimenten, dass es durch Einsatz und nicht fachgerechter  Reinigung von kupferhaltigen Antifouling-Beschichtungen auf Sportbooten zu Einträgen kommt. Diese sind zwar nicht über den Richtwerten, die die Entsorgung an Land zwingend erfordern, aber auch hier ist zu fragen, ob eine Behandlung von Booten mit kupferhaltigen Antifouling-Beschichtungen immer und jedes Jahr mit einem Hochdruckwascher erfolgen muss oder auch nur mit Wasser und Schwamm gereinigt werden kann. Denn eigene Untersuchungen haben gezeigt, dass Antifouling-Beschichtungen zu oft erneuert werden, weil diese unnötigerweise am Ende der Saison durch einen Hochdruckreiniger vorzeitig abgetragen werden. Eine bewusstere Praxis würde hier schon große Abhilfe schaffen.

Die Studie steht als Download zur Verfügung   Alt text

Siehe auch unter unseren News: Verantwortungsvoller Bewuchsschutz und den dortigen Hinweis auf die Broschüre des Niedersächsischen Umweltministeriums verweisen sowie die eigenen Untersuchungen (Eklund & Watermann, 2018).         

 


Infos
FIRMENPROFIL
KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
LINKS

Dokumenten-Shop

© LimnoMar, Dr. Watermann