STARTSEITE | ENGLISH VERSION
Labor für Limnische und Marine Forschung  


News
Antifouling-Produktliste 2017 wird nicht mehr aktualisiert [Weiter]


Archiv
>> Zum Archiv


Beratung
SUCHE    
 

Archiv: Erprobung von Reinigungsverfahren für biozidfreie Unterwasserbeschichtungen auf Sportbooten

Auf Grund der Gewässerbelastung durch Antifoulingbiozide sind biozidfreie Techniken und Verfahren von besonderer Bedeutung. Eine Variante besteht in dem Einsatz von abriebfesten Hartbeschichtungen, welche in notwendigen Intervallen im Wasser am Liegeplatz durch die Eigner selbst gereinigt werden können.
In einem 2013 beendeten Forschungsprojekt (s.a. Abgeschlossene Projekte) konnten verschiedene Reinigungsverfahren und Beschichtungen auf ihre Eignung untersucht werden. Da rund zwei Drittel aller Sportboote in Deutschland im Süßwasser liegen und nur ein Drittel in den Salz- und Brackwasserrevieren von Nord- und Ostsee (Watermann et al. 2015.), erscheint es daher ratsam, sich zunächst auf dieses Einsatzgebiet für Reinigungsverfahren zu konzentrieren.
Aus den Ergebnissen des genannten Projekts kann zu Recht geschlossen werden, dass in Süßwasserrevieren die Reinigung von Sportbootrümpfen eine praktikable Alter­native zum Einsatz von biozidhaltigen Antifoulingbeschichtungen sein kann.
In dem laufenden Vorhaben sollen diese Techniken in Modellregionen an jeweils mehreren Booten pro Standort auf ihre Praxistauglichkeit, Handhabbarkeit und Effektivität erprobt werden.

An folgenden Standorten sollen Reinigungsversuche durch die Eigner durchgeführt werden:

Seglerverein Wakenitz, Ratzeburger See
Seglervereinigung Hüde, Dümmer
Vereinigung der Hanseaten im Yachthafen Hasenbüren, Bremen Unterweser
Bootscharter B. Rietz, Zeuthener See, Berlin

Die reinigungsfähigen Beschichtungen wurden von der Lackfabrik Wohlert in Bremen Ritterhude entwickelt und werden für das Projekt zur Verfügung gestellt. Um eine mögliche Gewässerbelastung durch den abgereinigten Bewuchs gegenüber dem Verzicht auf den Biozideinsatz zu bewerten, wird das LLUR-SH als beratende Behörde die gesetzlichen Aspekte prüfen. Zu Beginn des Projekts wurden die jeweiligen lokalen Wasserbehörden konsultiert und die Problematik der Gewässerbelastung durch den abgereinigten Bewuchs diskutiert. 


 

 


Infos
FIRMENPROFIL
KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
LINKS

Dokumenten-Shop

Antifouling-Produktliste 2017
© LimnoMar, Dr. Watermann